Home Bauernkäse Sinds 1915 Producten Biologisch Kaasmakers Contact
Was ist biologisch?
Der biologischen Kuh wird viel Auslaufraum gewährt (jede Kuh ungefähr 10.000 m2 Weidefläche). Sie verfügt über frisches Grünfutter und Kleesorten. In der Frühling und im Sommer stehen die Kühe täglich auf der Weide (mindestens 120 Tage). Auf den Weideflächen werden weder künstliche Düngermittel noch chemische Pestiziden verwendet. Das Futter kommt aus dem eigenen Betrieb oder als Zukauf von anderen Bio-Höfen. Gentechnisch manipulierte Futtermittel werden nicht verwendet. Die Tiere haben während des gesamten Jahres ausreichender Ruhe- und Bewegungsraum, Tageslicht im Stall, ständiger Auslauf und umfassender Stallkomfort.

Da bei der biologischen Käsebereitung die Verwendung von schimmelverhindernden Mitteln (Antibiotika) und bakterientötenden Mitteln verboten ist, muß der Biobauer oder die Biobäuerin absolut sauber und hygienisch arbeiten. Es gelten besonders strenge Vorschriften um Ansteckung mit unerwünschten Bakterien zu verhindern. Absolute Sauberkeit und Melkhygiene sind dazu Vorraussetzung. Nicht nur saubere Euter beim Melken, sondern auch das Futter ist zu beachten. Im Winter bekommen die Kühe Heu, was dem Käse eine hellere Farbe verleiht, im Sommer essen sie Gras ('Graskäse' Mitte Juni) wodurch der Käse seine Farbe wieder bekommt. Bei der biologischen Käseherstellung sind Mittel zur Beschleunigung der Käsereifung verboten. Biologischer Käse enthält in der Regel weniger Salz (1,7 – 2%) als herkömmlicher Käse (3,2 – 3,4%) und ist sehr schmackhaft.